Donnerstag, 17. Januar 2019
Notruf: 112

Deutsche Feuerwehrmannschaftsmeisterschaften im Volleyball

Am 16. und 17. Juni 2017 trafen sich die Teams von 16 Berufsfeuerwehren Deutschlands zu den Deutschen Feuerwehrmannschaftsmeisterschaften im Volleyball in Siegen. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr Leipzig erreichten die Zwischenrunde ungeschlagen als Tabellenerster. 

Die Zwischenrunde waren hart umkämpft und die Ergebnisse der Spiele stets knapp. Im Spiel um Platz 7 mit den Leipziger Berufsfeuerwehrmännern 

Stephan Lenz, Jerome Jentzsch, Stefan Küster, Andre Mager, Axel Neumann, Chris Fiedler, Philipp Theinert, Nils Schröder und Steve Richter 

siegten die Kollegen aus Potsdam mit 1:2 und die Leipziger erreichten den 8. Platz in der Gesamtwertung. Turniersieger wurde wie in den vergangenen fünf Jahren erneut die Mannschaft der Berliner Feuerwehr, in diesem Jahr gefolgt von den Teams der Berufsfeuerwehren Bremen und Rostock. 

 

Herzlichen Glückwunsch! 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok